Sind die Spider-Man Kostüme wichtig? | Marvel’s Spider-Man 2018 Preview

Kostüme sind in der Welt von Spider-Man etwas essenzielles! Nicht nur können sie uns zeigen, mit welcher freundlichen Spinne aus der Nachbarschaft wir es zu tun haben, sondern auch welche Geschichte sich hinter unserem Wandkrabbler verbirgt. In Marvel’s Spider-Man von Insomniac Games, stehen zwar die Kostüme nicht unbedingt im Fokus der Story, schließlich geht es hier um einen reiferen Peter Parker, der sein Alter-Ego als Spinne von New York nun schon seit acht Jahren auslebt und natürlich ist das kein einfaches Leben. Die gewohnten Schurken wir Wilson Fisk, Scorpion, Vulture, Elektro und Shocker machen ihm den Alltag zur Hölle und irgendwie will man ja auch noch ein bisschen “normal” sein. Aber dennoch sind mir nach meinem zweistündigen Anspielen die Kostüme im Kopf geblieben! Nicht weil das schwingen durch New York durch New York keinen Spaß gemacht hat oder weil die Kämpfe so langweilig waren, dass ich sonst nichts spannendes gefunden habe, eher im Gegenteil. Die Outfits tragen zu diesen Elementen im Spiel bei und sind dieses Mal mehr als nur ein nettes Gimmick. Verschiedene Fähigkeiten und Spezial-Fähigkeiten sorgen dafür das Spider-Man Noir, Spider-Punk oder auch Iron-Spider dieses Mal ein völlig neuen Sinn im Spiel bekommen und mehr sind, als nur nett anzusehen!

Was die verschiedenen Anzüge für das PS4 Spiel von Spider-Man (2018) bedeuten und ob Insomniac damit vielleicht genau den Nerv getroffen hat, der von uns Spidey-Fans so lange unberührt blieb, das werde ich euch in meinem Video verraten!

Mehr von

Tommysomething

Mehr